18 / 100

Es war wohl irgendwann im Mai des Jahres 2021, da stolperte ich bei Twitter über einen Hinweis von Roland Triankowski (@HerrKowski) auf eine Aktion von Alex Kaiser (@AceKaiser). Der Einfachheit halber lasse ich hier mal einen Link sprechen: 60 Jahre Perry Rhodan – ein Tributeprojekt.
Ich fand die Idee klasse und damit war klar, dass ich mich beteiligen wollte.
Kurze Rede, kurzer Sinn: hier findet ihr meinen Beitrag zu dieser Tributeaktion, die Kosmische Karenz.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!
Über Rückmeldungen freue ich mich natürlich, gerne direkt per Mail oder in den Kommentaren.

Markus

Eine Perry Rhodan-Tributestory
Markiert in:        

5 Gedanken zu „Eine Perry Rhodan-Tributestory

  • 27. Juli 2021 bei 20:52
    Permalink

    So, ich bin jetzt durch. Gut erzählt und gut geschrieben mit einem etwas unerwartetem Ende, das mir ganz vage bekannt vorkommt, aber das auch nur, weil dieses Ende hie und da schon mal Verwendung fand.
    Die Zahl sechzig hast Du sehr gut eingewoben, den Lavendelduft als Running Gag und letztendliche Erklärung schön mitgenommen. Eine sehr sympathische Geschichte, die ein besonderes Licht auf Perry Rhodan wirft. In der Form hätte das auch Leo Lukas so geschrieben. Ich bin sehr zufrieden mit Geschichte Nummer eins im Perry Rhodan Tribut, nach meiner Geschichte Null. ^^b

    Viele Grüße,
    Alexander aka Tiff aka Ace
    P.S.: Frag nicht, lange Geschichte.

    Antwort
    • 27. Juli 2021 bei 22:26
      Permalink

      Hi Tiff,
      vielen Dank für das Feedback.
      Ja, die Auflösung ist keine Innovation. Ich finde aber, dass es ein wenig zu den leicht absurden Zügen der Geschichte passt. Da kann man auch einmal mit einem Versatzstück kommen. 😉
      Der Vergleich mit Leo Lukas ist natürlich Zucker. Und viel zu hoch im Regal.
      Und nun werde ich mir auch deine Geschichte zu Gemüte führen. Das habe ich bisher bewusst vermieden.

      Viele Grüße

      Markus

      Antwort
      • 27. Juli 2021 bei 23:39
        Permalink

        Dann freue ich mich meinerseits auf Deinen Kommentar. ^^

        Mach Dich nicht kleiner als Du bist. Seit Leo Lukas Zim November und Gucky zusammengeworfen hat, und beide kleinliche Beleidigungen austauschen ließ (Mein Partner heißt Leberwurst, Beleidigte Leberwurst, wie war nur noch mal der andere Spruch?), ist er der Mann fürs Skurrile. Er würde Deine Story lieben, glaub mir. ^^

        Antwort
  • 29. Juli 2021 bei 16:02
    Permalink

    Hi Markus, amüsante Geschichte. Es dürfte genug Hinweise auf die Zahl 60 gegeben haben, um die Bedingungen von “Ace“ Kaiser zu erfüllen. Irgendwann hab ich aufgegeben, zu zählen … 😅

    Antwort
  • Pingback:Die Woche: Prima Perry Podcasts | nerdlicht.net

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: