RFE053 – Hochamt

Sonntags um 10 wird zum Hochamt geläutet. Papst Alex und Kardinal Christoph rufen zum Gottesdienst und richten ihr Wort an die Gläubigen. Sie lesen die Kapitel 3260 bis 3264 aus der Heiligen Schrift der Perry Rhodan Hauptserie und stellen dabei fest, das Omix-7 nicht gleich Omega-7 ist. Ersteres ist der Titel eines Romans, letzteres ist eine ungesättigte Fettsäure, könnte aber auch ein SciFi-Film aus den 50ern sein.

Weiterlesen

RFE052 – Die Tanke an der Ecke

Vier Romane an drei Schauplätzen, da wird einiges geboten seitens der Autorschaft. Und dazu noch das Zitat eines Autors, das sich bestens als Folgentitel eignet da es sich wunderbar durch unsere Aufnahme zieht.

Was sich genau dahinter verbirgt, erfahrt ihr erstmals wenn es um Leo Lukas’ Roman 3257 geht. Dessen Besprechung ist ebenso Teil dieser Folge wie der Vorgänger (3256) sowie dessen Nachfolger 3258 und 3259.

Weiterlesen

RFE051 – Gyubrush Rhodan und die freibeuternden Gartenfreunde Spaphu e. V.

Der Titel lässt es vermuten, unser Mann im All versucht sich als Pirat. Er ist die Treppe nach oben gefallen und muss seine Haut nun erst recht retten. Denn kriegt die Meute keine Beute, muß die Hose runter und es wird nackig Kiel geholt. Oder anderes. Man weiß es nicht. Jedenfalls will das nun niemand, am wenigsten der Administrator. Also begibt er sich auf Beutefang und freut sich über die ein oder andere gefällige Truhe Gold, die ihm vor die Füße fällt. Und zu allem Übel, äh Freude, muss er dafür sogar noch nicht einmal seine moralischen Werte kreativ auslegen.

Das ist aber noch nicht alles, was uns in den Romanen 3251 bis 3255 geboten wird. Denn wir blicken auf eine RAS TSCHUBAI mit rauchenden Schloten und das Volk der Baccunen, die alle 400 Jahre den Klappstuhl ausgraben und sich ahnungslos und unbedarft in Ausweitung ihres Territoriums stürzen. Grüße gehen an dieser Stelle raus, an die Volkshochschule auf der Hauptwelt der Baccunen. Denn ohne deren Grundkurs und Leporello “How to invade the neighbourhood” würden sie vermutlich noch nicht einmal aus der eigenen Garage finden. Zumindest wenn man von den beiden Protagonisten auf die restliche Flotte schließt.

Weiterlesen

RFE050 – Dann lieber RFE!

ES kann einpacken! Den wahren Langzeitplan haben wir aus baldowert. Denn passend zu 50 Folgen Alex veröffentlichen wir seit 50 Jahren unsere Folgen und haben nun über 1 Woche Zuschauer, die uns über 10.400 Minuten heruntergeladen haben. Und wenn dies nicht schon genug von langer Hand geplant worden ist, so besprechen wir in der Folge fast 50.000 Besuche bei der Verwandtschaft.

Weiterlesen

RFE049 – Der Micha-Moment

Wir hatten es angekündigt 🙂 1 Stunde vor Aufnahme hat DEN Michael unseres Vertrauens ein Anruf Christophs ereilt, ob er nicht Lust hätte unser Gast zu sein. Das letzte Mal klappte das ja auch wunderbar, als wir ihn 2 Stunden vorher im Baumarkt erreichten. Nun haben wir den Schwierigkeitsgrad also ein bisschen erhöht bzw. die Vorbereitungszeit nochmals ein klein wenig gesenkt *gl* Und was sollen wir sagen? Er hat nicht nur -zu unserer Freude- zugesagt, er hat sich auch wirklich wunderbar geschlagen und -entgegen seiner Prognose- mehr als nur ein bisschen zu unserer Sendung beisteuern können.

Also lauschet mit Freude wie wir die Romane 3243 bis 3246 besprechen und sowohl Alex als auch Michael sich erst in der Folge final für eine Wertung entscheiden 🙂

Weiterlesen

RFE048 – Aber er ist bezahlt!

Mit Kaffee von Gruelfin nach Spaphu geht in es in Folge 48 des Radio Freies Ertrus. Zunächst begleiten wir Atlan und Alshoran, die “natürlich” keine Galaxie angezündet haben, machen einen kleinen Abstecher in die Milchstraße und dann geht es mit Perry Rhodan der LEUCHTKRAFT hinter her.

Weiterlesen

RFE047 – Die Insel der Glücklichen

Der Folgentitel ist Programm und sollte eigentlich auf einem Schild an der Tür unseres Sendestudios hängen, so Christophs Auffassung. Und das liegt nicht nur daran dass er weniger Innenillu und mehr Blitz Illu fordert. Nein, so hieß auch einer der ersten Perry-Romane, den unser heutiger Gast, der wunderbare Dalaimoc, gelesen hat.

Gemeinsam unterhalten sich die beiden ahnungslosen Ertruser also mit ihrem Gast über die Romane 3235 bis 3238 und erleben sowohl Licht als auch Schatten. Und damit spielen wir ganz und gar nicht auf… Ja, auf was spielen wir eigentlich an? Auf Alex’ von Ben erhaltene Schelte betreffend seines traditionellen und legendären “Jaaaa”? Oder Christophs Erkenntnis, dass selbst mehrmaliges lesen eines Satzes ihn nicht davor behütet selbigen falsch zu deuten? Denn, bloß weil man einen Satz 4 mal liest, heißt das nicht dass man ihn verstanden hat. Dies wurde Christoph nämlich ganz subtil, von einem anonymen Hörer übermittelt. Also las er ihn ein 5tes Mal und es traf ihn, so dass sich der hinweisende Hörer, Bernd R., wie Professor Henry Higgins gefühlt haben muss. Wer an dieser Stelle also die Rolle der Eliza Doolittle übernahm, dürfte sodann klar sein 😉

In jedem Falle gilt #EwiglebeRFE und #AllesnurfürHeiko 🙂

Weiterlesen

RFE046 – Wohin mit der Tür?

Fermer la porte, die Tür mach zu. Das mag nun durchaus seltsam klingen, hat aber seine Berechtigung und beschäftigte Alex, Christoph und Ihren Gast Heiko durchaus einen längeren Zeitraum. Denn wenn eine Tür in einem Raumschiff nicht zur Seite aufgeht oder in der Wand verschwindet, so kann das durchaus verwirren oder -wie in diesem Fall- Christoph intellektuell überfodern.

Das ist aber noch nicht alles, was die drei in dieser Folge beschäftigte. Alex’ kleiner Perry sorgte ebenso für Schmunzeln. Aber hört selbst 🙂

Weiterlesen

RFE045 – Heute ist Titelbild-Tag!

Autor*innen geschrieben, fast wie in der guten alten Zeit 😉 Denn auch da, passte die Anzahl der Autoren auf ein Reiskorn 😀 Ganz und gar auf kein Reiskorn passen natürlich unsere Gedanken zu den 4 Romanen.

Still und Heimlich gibt’s mit dieser Folge übrigens eine Premiere. Der Folgentitel ist diesmal nämlich nicht auf unserem Mist gewachsen, sondern er wird präsentiert von unserer Hörerin Alexandra!

Weiterlesen
Datenschutz
Ich, Christoph Uhlen (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Christoph Uhlen (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.