RFE051 – Gyubrush Rhodan und die freibeuternden Gartenfreunde Spaphu e. V.

Der Titel lässt es vermuten, unser Mann im All versucht sich als Pirat. Er ist die Treppe nach oben gefallen und muss seine Haut nun erst recht retten. Denn kriegt die Meute keine Beute, muß die Hose runter und es wird nackig Kiel geholt. Oder anderes. Man weiß es nicht. Jedenfalls will das nun niemand, am wenigsten der Administrator. Also begibt er sich auf Beutefang und freut sich über die ein oder andere gefällige Truhe Gold, die ihm vor die Füße fällt. Und zu allem Übel, äh Freude, muss er dafür sogar noch nicht einmal seine moralischen Werte kreativ auslegen.

Das ist aber noch nicht alles, was uns in den Romanen 3251 bis 3255 geboten wird. Denn wir blicken auf eine RAS TSCHUBAI mit rauchenden Schloten und das Volk der Baccunen, die alle 400 Jahre den Klappstuhl ausgraben und sich ahnungslos und unbedarft in Ausweitung ihres Territoriums stürzen. Grüße gehen an dieser Stelle raus, an die Volkshochschule auf der Hauptwelt der Baccunen. Denn ohne deren Grundkurs und Leporello “How to invade the neighbourhood” würden sie vermutlich noch nicht einmal aus der eigenen Garage finden. Zumindest wenn man von den beiden Protagonisten auf die restliche Flotte schließt.

Weiterlesen

RFE049 – Der Micha-Moment

Wir hatten es angekündigt 🙂 1 Stunde vor Aufnahme hat DEN Michael unseres Vertrauens ein Anruf Christophs ereilt, ob er nicht Lust hätte unser Gast zu sein. Das letzte Mal klappte das ja auch wunderbar, als wir ihn 2 Stunden vorher im Baumarkt erreichten. Nun haben wir den Schwierigkeitsgrad also ein bisschen erhöht bzw. die Vorbereitungszeit nochmals ein klein wenig gesenkt *gl* Und was sollen wir sagen? Er hat nicht nur -zu unserer Freude- zugesagt, er hat sich auch wirklich wunderbar geschlagen und -entgegen seiner Prognose- mehr als nur ein bisschen zu unserer Sendung beisteuern können.

Also lauschet mit Freude wie wir die Romane 3243 bis 3246 besprechen und sowohl Alex als auch Michael sich erst in der Folge final für eine Wertung entscheiden 🙂

Weiterlesen

RFE047 – Die Insel der Glücklichen

Der Folgentitel ist Programm und sollte eigentlich auf einem Schild an der Tür unseres Sendestudios hängen, so Christophs Auffassung. Und das liegt nicht nur daran dass er weniger Innenillu und mehr Blitz Illu fordert. Nein, so hieß auch einer der ersten Perry-Romane, den unser heutiger Gast, der wunderbare Dalaimoc, gelesen hat.

Gemeinsam unterhalten sich die beiden ahnungslosen Ertruser also mit ihrem Gast über die Romane 3235 bis 3238 und erleben sowohl Licht als auch Schatten. Und damit spielen wir ganz und gar nicht auf… Ja, auf was spielen wir eigentlich an? Auf Alex’ von Ben erhaltene Schelte betreffend seines traditionellen und legendären “Jaaaa”? Oder Christophs Erkenntnis, dass selbst mehrmaliges lesen eines Satzes ihn nicht davor behütet selbigen falsch zu deuten? Denn, bloß weil man einen Satz 4 mal liest, heißt das nicht dass man ihn verstanden hat. Dies wurde Christoph nämlich ganz subtil, von einem anonymen Hörer übermittelt. Also las er ihn ein 5tes Mal und es traf ihn, so dass sich der hinweisende Hörer, Bernd R., wie Professor Henry Higgins gefühlt haben muss. Wer an dieser Stelle also die Rolle der Eliza Doolittle übernahm, dürfte sodann klar sein 😉

In jedem Falle gilt #EwiglebeRFE und #AllesnurfürHeiko 🙂

Weiterlesen

RFE046 – Wohin mit der Tür?

Fermer la porte, die Tür mach zu. Das mag nun durchaus seltsam klingen, hat aber seine Berechtigung und beschäftigte Alex, Christoph und Ihren Gast Heiko durchaus einen längeren Zeitraum. Denn wenn eine Tür in einem Raumschiff nicht zur Seite aufgeht oder in der Wand verschwindet, so kann das durchaus verwirren oder -wie in diesem Fall- Christoph intellektuell überfodern.

Das ist aber noch nicht alles, was die drei in dieser Folge beschäftigte. Alex’ kleiner Perry sorgte ebenso für Schmunzeln. Aber hört selbst 🙂

Weiterlesen

RFE040: Wenn der Romaninhalt im Personenkasten steht

Kommen Sie rein, kommen Sie ran! Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit mit Alex’ Blut ein Buch zu signieren! Dazu bietet sich die Gelegenheit für ein Selfie mit ihm auf der FedCon. Musikalisch wird das alles untermalt von Christoph und seiner Klangschale. Eine Klangschale kann man schließlich immer brauchen, denn irgendwann nehmen wir immer irgendwie irgendetwas auf. Entweder ohne oder -wie in diesem Fall- mit Gästin, Die wunderbare Daniela verstärkt uns in dieser Folge und steuert auch gleich den Folgentitel bei 🙂

Weiterlesen

RFE037: Der “Wenn ich mal wieder Zeit habe”™ Stapel

Selten hatten wir soviele Kandidaten für einen Folgentitel wie in dieser Sendung. Angefangen bei “Wer ist der größte Motherfucker”, “Addanc ante Portas” über “Komm damit klar, dass du tot bist” bis hin zu “Christoph, du hast Alaksa kaputt gemacht”. Viele Bonmots haben es in unsere Folge geschafft, in der wir Christian von “Der Terranische Kongress” oder war es “Stardust ruft Terra” begrüssen durften. Ne, halt. Er ist einer der “Weltendiebe”. Von dem ist er. So umtriebig wie der Gute ist, so schwierig dürfte es sein ihn einem seiner Formate eindeutig zuzuordnen. Er hat halt viel zu erzählen 🙂 Das machen wir uns zu Nutze und helfem ihm aktiv dabei, sein Tagespensum an Wörtern loszuwerden. Ist ihm auch ganz gut gelungen, denn er bereits im Vorfeld gefragt ob er bei einem der 4 zu besprechenden Romane die Inhaltsangabe machen könne. Und wer sind wir, einem Gast diesen Wunsch ausschlagen zu können.

Weiterlesen

RFE033: Paartherapie

In dieser Folge geht es um einen gelangweilten roten Stern und zwei Liebende, die im Rostland zueinander finden. Wer glaubt, damit könnten Alex und Christoph gemeint sein, sollte entweder ganz fix die Romane 3174 – 3178 lesen oder einfach flugs die Folge anhören. Dann sollte sehr schnell klar werden, das Alex weder Alaska und Christoph schon gar nicht Gry ist. Wobei beide zusammen durchaus Farbaud ergeben könnten. Aber das ist eine andere Geschichte 😉

Weiterlesen

RFE031: Ein Roman sie zu knechten

Der Titel deutet es an. Es gilt alle MdI zu finden, sie ins dunkel zu treiben und ewig zu binden. Oder zielt die Entlehnung doch eher auf die Leser ab? Wir werden es vielleicht irgendwann einmal erfahren. Aus Sicht von Alex und Christoph gilt leider die Bezugnahme auf die Leser. Beide sind sich einig, lieber Wim das war nix. Glücklicherweise gibt’s neben der durchgefallenen 3168 aber noch 3 weitere Romane, die in dieser Folge besprochen werden wollen. Es handelt sich dabei um die Bände 3166, 3167 und 3169. Und es gilt die Frage zu beleuchten ob es wirklich so toll ist als Sextadim-Kanonier*in in FENERIKs Diensten zu stehen.

Weiterlesen

RFE028: Eine Miele Waschmaschine auf dem Weg zum Wiener Kongress

Wohlan werte Hörer*innen, lauschet dem Werk unseres Haus und Hof Onomatologen Heiko und seiner beiden Assistenten Alex und Christoph, auf dem wilden Ritt durchs Altertum. Oder, ganz profan, beim Blick auf die Romane 3153 bis 3156. Hierbei müssen wir leidvoll erkennen, dass wir sowas von keine Ahnung haben. Aber da erzählen wir euch vermutlich nichts neues 😉

Weiterlesen

RFE027: Achtung, jetzt kommt ein Karton

Mit einer Maskerade (3148) starten wir unsere Folge 27, gefolgt von einem Karton (3149). Am Ende ziehen sich schwarze Fäden durch Ogygia (3152). 5 Romane haben wir im Schlepptau, die von Alex, Christoph und Sven, ihrem Gast in dieser Folge, gewohnt subjektiv und ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Kompetenz, bewertet werden wollen.

Weiterlesen