RFE056 – Die Claqueure von Ertrus

Es gibt Momente, da werden einem Folgentitel wie ein Findelkind vor die Tür gelegt. Und dann steht der Titel auch schon vor der Aufnahme fest. Dann gibt’s kein Wenn und erst recht kein Aber. Dann will und muss der Titel genommen werden. Das ist wie eine selbsterfüllende Prophezeiung. Quasi “Ihr wolltet es so”. So geschehen also in diesem Fall. Allerdings muss und wollen wir an dieser Stelle klarstellen, dass es kein ihr gewesen ist. Ein singuläres Personalpronomen trifft es eher. Und wer sind wir, dass wir uns diesem Ruf widersetzen 🙂

Wir werden ja schließlich nicht fürs rumstehen sondern fürs klatschen bezahlt und weil wir unsere Preise erhöht haben, musste die Redaktion das Forum schließen. Und weil auch der neue Expokrat gut verhandelt hat, mussten auch die Preise für die EA erhöht werden. Prove us wrong! Oder doch Zufall oder gar Chiffre? Da draußen im Perryversum gibt’s bestimmt einen der das glaubt. Oder mehrere. Man kann ja nicht immer unterscheiden ob es am Ende nicht doch ein und derselbe Geist ist, der unter einer Kopfbedeckung mit der Ordnungszahl 13 steckt.

Nun aber genug des Flapsizissmus, es gilt unsererseits blanke und von Grund auf ehrliche Subjektivität ins Perryversum hinaus zu tragen. Und da kann es dann schon einmal zu “5 in a row führen”. Und damit meinen Alex und Christoph nicht nur die Anzahl Romane, die in dieser Folge betrachtet werden Wohlan werte Hörer:innenschaft, lauschet dem Gerätewechsel und skandieren des Namens eines wohl bekannten Chefredakteurs.

Wir lesen Perry Rhodan aus Freude und nicht weil wir maulen wollen! #WirsindRFE – Andere nicht!

Weiterlesen

RFE054 – Fleißkärtchen

4 Romane stehen auf der Liste, gefühlt hätten es aber auch 2 getan. Denn die Romane 3266 bis 3268 hätten gut und gerne in ein Werk gepasst. Da sind sich Alex und Christoph einig. Gleicher Meinung sind die beiden übrigens auch, dass die aktuelle Spaphu-Ebene eher so semi ist und viel Zeit in Anspruch nimmt. Christoph geht sogar soweit, dass er sich bei diesen 3 Roman vom Ertruser der Herzen, zum Ertruser der Schmerzen wird. Aber das sind alles, und das wollen wir an dieser Stelle nochmals sagen/schreiben, subjektive und persönliche Meinungen/Empfindungen. Und so treffen die beiden eine Vereinbarung, die weniger der aktuellen Handlung, sondern Alex’ Lesegefühl der 3270 geschuldet ist.

Wenn einem ein Roman partout nicht gefällt, ist es völlig in Ordnung wenn man ihn nicht zu Ende liest. Wir machen das hier schließlich als Hobby und bekommen keine Fleißbienchen für’s fertig lesen.

Weiterlesen

RFE051 – Gyubrush Rhodan und die freibeuternden Gartenfreunde Spaphu e. V.

Der Titel lässt es vermuten, unser Mann im All versucht sich als Pirat. Er ist die Treppe nach oben gefallen und muss seine Haut nun erst recht retten. Denn kriegt die Meute keine Beute, muß die Hose runter und es wird nackig Kiel geholt. Oder anderes. Man weiß es nicht. Jedenfalls will das nun niemand, am wenigsten der Administrator. Also begibt er sich auf Beutefang und freut sich über die ein oder andere gefällige Truhe Gold, die ihm vor die Füße fällt. Und zu allem Übel, äh Freude, muss er dafür sogar noch nicht einmal seine moralischen Werte kreativ auslegen.

Das ist aber noch nicht alles, was uns in den Romanen 3251 bis 3255 geboten wird. Denn wir blicken auf eine RAS TSCHUBAI mit rauchenden Schloten und das Volk der Baccunen, die alle 400 Jahre den Klappstuhl ausgraben und sich ahnungslos und unbedarft in Ausweitung ihres Territoriums stürzen. Grüße gehen an dieser Stelle raus, an die Volkshochschule auf der Hauptwelt der Baccunen. Denn ohne deren Grundkurs und Leporello “How to invade the neighbourhood” würden sie vermutlich noch nicht einmal aus der eigenen Garage finden. Zumindest wenn man von den beiden Protagonisten auf die restliche Flotte schließt.

Weiterlesen

RFE048 – Aber er ist bezahlt!

Mit Kaffee von Gruelfin nach Spaphu geht in es in Folge 48 des Radio Freies Ertrus. Zunächst begleiten wir Atlan und Alshoran, die “natürlich” keine Galaxie angezündet haben, machen einen kleinen Abstecher in die Milchstraße und dann geht es mit Perry Rhodan der LEUCHTKRAFT hinter her.

Weiterlesen

Die Couchecke in Dreieich

Die Couchecke in Dreieich: Die BuchmesseCon 2023 in Dreieich nahe Frankfurt war ein Schwerpunkt für kleine Verlage und Selbstverleger der Science-Fiction- und Fantasy-Literatur. Trotz der hohen Besucherzahlen und dem starken Trubel genoss der Autor die Möglichkeit, Kollegen und Fans zu treffen. Kritikpunkte waren der Lärm und die räumliche Enge, womit die Hoffnung verbunden wird, dass die Organisatoren im kommenden Jahr mehr Platz schaffen.

Weiterlesen

RFE046 – Wohin mit der Tür?

Fermer la porte, die Tür mach zu. Das mag nun durchaus seltsam klingen, hat aber seine Berechtigung und beschäftigte Alex, Christoph und Ihren Gast Heiko durchaus einen längeren Zeitraum. Denn wenn eine Tür in einem Raumschiff nicht zur Seite aufgeht oder in der Wand verschwindet, so kann das durchaus verwirren oder -wie in diesem Fall- Christoph intellektuell überfodern.

Das ist aber noch nicht alles, was die drei in dieser Folge beschäftigte. Alex’ kleiner Perry sorgte ebenso für Schmunzeln. Aber hört selbst 🙂

Weiterlesen

Perry Rhodan NEO 310 & 311: The Kai is the limit!

Frischer Wind weht durchs NEOversum – aber bei Andy & Bianca bleibt alles beim alten: Gewohnt gefühlsgeladen und entscheidungsfreudig besprechen die beiden Ertruser die zwei Auftaktromane zur Staffel Aphilie. Die #310 Welt ohne Liebe hat der Exposé-Autor auf Zeit, Kai Hirdt, höchstselbst verfasst und wird auf Herz und Nieren geprüft. Prädikat: Eins mit Sternchen!
Nachdem wir diese neue, aussergewöhnliche Gangart gerade verdaut haben, überraschen uns Robert Corvus & Marie Eriksson mit ihrem Gemeinschaftswerk #311 Stumm. Noch ein Buch der Extraklasse! Noch eine Spur härter und düsterer. Einfach Wow! Doch hört selbst 🙂

Weiterlesen

Review: Perry Rhodan NEO 311 – Stumm

Handlung Sylvia Demmister landet nach einem Fallschirmsprung unentdeckt neben ihrem Missionsziel, einem schwer bewachten Stummhaus. Wo nicht mehr gesellschaftsdienliche, alte Menschen, stumm vor sich hinvegetieren und ihrer Weiterverwendung harren. Gemeinsam mit ihrem Kollegen von der Organisation Guter Nachbar, Sergio Percellar,

Weiterlesen

RFE045 – Heute ist Titelbild-Tag!

Autor*innen geschrieben, fast wie in der guten alten Zeit 😉 Denn auch da, passte die Anzahl der Autoren auf ein Reiskorn 😀 Ganz und gar auf kein Reiskorn passen natürlich unsere Gedanken zu den 4 Romanen.

Still und Heimlich gibt’s mit dieser Folge übrigens eine Premiere. Der Folgentitel ist diesmal nämlich nicht auf unserem Mist gewachsen, sondern er wird präsentiert von unserer Hörerin Alexandra!

Weiterlesen