Da ist man kaum ein, zwei Monate mal anderweitig beschäftigt und schon haben die Arkoniden nicht nur unsere Sendefrequenz, sondern auch noch das Studio gekapert. Aber wenn die schon mal da sind, dann müssen Sie auch mitmachen. So geht es also mit dem Arkoniden Orbton auf große Fahrt durch die vergangenen Wochen, damit wir mit Folge 24 wieder Up-to-Date sind.

Unsere längere Sommerpause ist nicht nur durch einen wohlverdienten Urlaub, sondern auch durch die Flutkatastrophe im Ahrtal zustande gekommen. Dort ist zwar noch lange nicht alles aufgeräumt, aber es wurde einfach und endlich mal wieder Zeit ins Studio zu gehen, den 60ten Geburtstag von Perry Rhodan zu begehen und endlich mal wieder über ein paar Raketenheftchen zu sprechen. Dazu gibt’s auch noch etwas zu gewinnen. Und das alles in unserer bisher kürzesten Folge :O Ja, wir sollten wir länger werden 😉

Viel Spaß dabei 🙂

Shownotes:
Mitwirkende:
avatar
Christoph Uhlen
avatar
Alexander Haas
avatar
Mario

Aufgenommen am 11.09.2021 / Veröffentlicht am 17.09.2021
Radio Freies Ertrus 023

4 Gedanken zu „Radio Freies Ertrus 023

  • 22. September 2021 bei 19:48
    Permalink

    Die Wartezeit wollte garnicht enden – doch plötzlich sind sie wieder da: Alex und Christoph “quatschen” wieder über Perry! Kurzweilig wie immer. Und auch noch mit einem Gewinnspiel – da mache ich natürlich mit 😉

    Diese Sendung wurde knapp vor Veröffentlichung von ESPost-Info 242 mit ausführlicher Linkliste zum Jubiläum “60 Jahre PERRY RHODAN” aufgezeichnet. Ich bin sicher Alex und Christoph hätten diese ESPost-Info erwähnt und in die Shownotes aufgenommen wenn ich schon so weit gewesen wäre. Hier also, sozusagen als Ergänzung, der direkte Link zum Download der “ultimativen Linkliste” zum Jubiläum:

    https://www.prsm.clark-darlton.de/images/stories/espost-info/ESPost-Info_242.pdf

    An dieser Stelle auch nochmals alles Gute für Alex und seine Familie.

    Ertrus fällt nicht (und das Ahrtal auch nicht)!

    Antwort
    • 26. September 2021 bei 10:36
      Permalink

      Hallo Erich,

      ganz herzlichen Dank für den netten Kommentar.

      Deine ES-Post hat ja eigentlich einen Stammplatz in unserer Sendung!

      LG
      Alex

      Antwort
  • 3. Oktober 2021 bei 19:13
    Permalink

    Nehmt es mir nicht übel, aber diese Ausgabe (23) fällt doch deutlich ab gegenüber der letzten Ausgabe mit Robert Corvus.

    Das liegt zum einen daran, dass ihr eigentlich recht wenig Zeit für die einzelnen Romane aufbringt, da ihr nicht weniger als zwölf (im Vergleich zu fünf Romanen in Ausgabe 22) besprecht, und auch noch eine halbe Stunde mit “Vorgeplänkel” verbringt. Aber man merkt auch, dass zwei von euch dreien nicht sehr viel Zeit mit dem Lesen verbracht haben (aus unterschiedlichen Gründen).

    Und bei aller Liebe zum Speed Reading, finde ich es schon gewagt, wenn Mario zwei Romane während fünf Minuten durchzapped, und sich dann ausführlich über den Stil der drei (!) letzten Romane äußert (so habe ich das zumindest verstanden). Selbstbewusstsein ist ja eine gute Sache, aber man kann es auch übertreiben… 🙂

    Gruß, nanograinger

    Antwort
    • 5. Oktober 2021 bei 18:52
      Permalink

      Hi Nano,

      es gibt nichts übel zu nehmen. Man muss auch mal mit begründeter Kritik leben können.

      Einerseits war die Folge mit Robert natürlich auch ein ziemliches Highlight und die 23 war in einiger Hinsicht ein deutlicher Kompromiss, der vor allem auf meine “Kappe” ging. Das war mein Vorschlag, um aufgrund der Ereignisse etwas auf zu holen und nicht zu sehr ins Hintertreffen zu kommen. Wir haben zwar nicht den Anspruch immer hart an der EA zu segeln, aber durch die lange Pause sind wir doch was weit in Rückstand gekommen. Was so eine Flut und Urlaub alles anrichten können ;).

      Es deutete sich schon bei der Einteilung der “Blöcke” an, dass sich das nicht ganz sooooo eignet, aber so war das für uns (und vor allem für mich) jetzt praktischer, als wenn wir in kürzerer Zeit zwei Folgen rausgehauen hätten.

      Und ja, ich gebe auch zu, dass meine Notizen noch nie so “dünn” waren wie in dieser Folge ;), aber sich diesmal vor zu bereiten war echt schwer. Nächste Folge wird das wieder besser werden, da werden wir auch wieder in den normalen Rhythmus gehen – sofern die fiese “Realität” uns lässt ;).

      Gruß
      Alex

      Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: